Individuelle Vital- Vitamin und Mineralstoffmischungen

für Haut, Haare und Nägel

 

Wenn Sie diese Seite über Suchmaschinen wie Google oder Yahoo gefunden haben, klicken Sie bitte hier um zur Startseite zu gelangen.

 

 

¨ Für Haut, Haare und Nägel:

Ein attraktives Äusseres kommt auch von innen. Für eine gesunde, strahlende Haut und kräftige, glänzende Haare sind eine Vielzahl von Vitaminen und Co. verantwortlich.

Oft sind Probleme mit Haut und Haaren das erste Anzeichen eines Mikronährstoffmangels.

Welche Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind nun wichtig für eine gepflegte Haut, kräftige Haare und starke Nägel?

Vitamin A fördert das Wachstum und die Erneuerung der Oberhautzellen. Ausserdem wird ihm nachgesagt, dass es Alterungsprozesse hinauszögert, altersbedingte Schäden verringert und Falten vorbeugt.

 

 

Biotin ist für die Haare besonders wichtig. Für eine ausreichende Versorgung braucht der Mensch seine Darmbakterien, die es bilden können. Ein Mangel äußert sich zum Beispiel in Haarausfall, Übelkeit und Hautentzündungen.

 

Betacarotin verleiht der Haut einen gewissen (keinen absoluten!) Schutz vor Sonnenlicht

 

Vitamin E ist wie Vitamin A ein Radikalfänger: Es schützt die Zellen - und auch die Hautzellen - vor freien Radikalen, welche die Alterungsprozesse beschleunigen.

 

Vitamin C ist das 3. Vitamin im Bunde der Radikalfänger. Zudem ist es wichtig für die Kollagensynthese. Kollagen sorgt für ein straffes Bindegewebe.

 

Pantothensäure fördert den Energiestoffwechsel der Haut und sorgt dafür, dass die Hautzellen optimal mit den Nährstoffen versorgt werden. Ausserdem kann sie Wasser binden.

 

B-Vitamine, vor allem B2, B6, B12 und Folsäure helfen der Haut sich zu regenerieren.

 

Folsäure wirkt beim Aufbau der Zellen, unter anderem bei der Bildung der Erbsubstanz mit. Schwangere haben einen besonders hohen Bedarf. Einige Arzneimittel wie bestimmte Schlafmittel, die Anti-Baby-Pille oder Epilepsie-Medikamente können unter Umständen auch zu einer Unterversorgung führen. Ein Mangel beeinträchtigt unter anderem die Blutbildung, führt zu Entzündungen der Mundschleimhaut, Nervenschäden und einem gestörten Haarwachstum.

 

Zink gilt als Bestandteil, aber auch als Aktivator von vielen Enzymen als unentbehrlich für das Haarwachstum und die Bildung der Hautstruktur.

 

 

Zurück zur Vitalstoffübersicht

 

Quelle: HCK Vitalstoffe

© Promenade-Apotheke | 82467 Garmisch-Partenkirchen