Zurück zum Apothekergarten 

 

 

Ringelblume:

 

Die Ringelblume (Calendula officinalis) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler.

 

In der Hauptsache verwendet man die Ringelblume als Salbe zur Wundbehandlung. Hier steht sie der Arnika sehr nahe. Schlecht heilende Wunden, Unterschenkelgeschwüre, Nagelbettentzündungen und Narben werden durch die Salbe sehr günstig beeinflusst. Aber auch bei frischen Wunden vermag ein feuchter Verband mit einer Ringelblumen-Abkochung erstaunlich gut wirken.

 

Das Homöopathische Mittel "Calendula" wird innerlich und äußerlich bei Riss- und Quetschwunden und zur Anregung der Wundheilung verwendet.

 

In der Volksmedizin ist die Ringelblume auch sehr beliebt. Sie wird im allgemeinen genauso verwendet wie bisher erwähnt, bei allen Arten von Verletzungen und Wundheilung.

 

Die Promenade-Apotheke stellt seit sehr vielen Jahren eine eigene Ringelblumensalbe her, die sich sehr gut bei allerlei Hautkrankheiten, Flechten, offenen Händen und Lippen verwenden lässt.

Da Bienenwachs die Grundlage der Salbe ist, ist diese sehr reichhaltig und kann deshalb bei trockenen Händen und Lippen verwendet werden.

Die Ringelblumensalbe hat auch bei stillenden Müttern ein breites Anwendungsspektrum. Deswegen beliefern wir auch regelmäßig das Kreiskrankenhaus Garmisch-Partenkirchen mit unserer Salbe.

 

 

© Promenade-Apotheke | 82467 Garmisch-Partenkirchen